Typolight – Es muss nicht immer Typo3 sein

StartWild gebloggtWebentwicklungTypolight – Es muss nicht immer Typo3 sein

Auch wenn sich Typo3 im Bereich CMS in den letzten Jahren definitiv etabliert hat, so gibt es dennoch eine sehr große Auswahl an verschiedenen Systemen.

Ein CMS, welches bisher noch nicht eine sehr hohe Popularität besitzt, aber dennoch ein Blick wert ist, ist Typolight. Bei Typolight handelt es sich um ein äußerst schlankes CMS, welches aber dennoch einen recht hohen Funktionsumfang besitzt.

Features

*  Live update feature
* Uses Ajax technology
* Intuitive user interface
* Accessible XHTML strict output
* Meets W3C/WAI requirements
* Versioning and undo management
* Accessible administration area
* Front end output 100% template based
* Automatic e-mail encryption (spam protection)
* Powerful permission system (user management)
* Multi-language support (character set UTF-8)
* Generates search engine friendly URLs
* Web 2.0 support (e.g. lightbox)
* Advanced search and sorting options
* Supports SMTP in addition to PHP’s mail function
* Multiple back end languages and back end themes
* Supports multiple websites in one tree
* Supports GZip compression
* Print articles as PDF

Quelle: http://www.typolight.org/features.html

Wer also aktuell auf der Suche nach einem CMS für ein neues Webprojekt ist, sollte sich vielleicht einmal Typolight etwas genauer ansehen.

2 thoughts on “Typolight – Es muss nicht immer Typo3 sein

  1. TypoLight erschien mir auf dem ersten Blick leichter und einfacher, beim genaueren hinsehen sind mir jedoch einige Nachteile aufgefallen

    • Bei TypoLight muss zusätzlich in den Seitenelementen ein so genannter„Artikel“ erstellt werden um darin die Contentelemente wie Text, Bild etc. zu packen, das erzeugt eine weitere, (3) Ebene und macht es für mich persönlich deshalb extrem Benutzer unfreundlich.
    • Umständlichere Handhabung mit „Text / Bild“ (die ein Bild umfließen) Elementen
    • Vorschau zeigt alle Inhalte, auch die ausgeblendeten/ausgeschalteten, das ist irreführend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.