Meliá White House London

StartWild gebloggtFuntastic LondonMeliá White House London
hotel-london

Leider ein Gebäude ganz ohne Charme

Nachdem es mich bei meinem letzten London Aufenthalt im East End ins Holiday Inn London – Commercial Road verschlagen hatte, war nun eine wesentlich zentralere Ausgangsbasis an der Reihe. Die Gegend rund um Whitechapel und die Liverpool Street Stations ist zwar aufgrund der Multi-Kulti-Atmosphäre und der ultra krassen Hipster-Dichte zwar interessant, aber letztendlich ist man auf die Tube oder den Bus angewiesen.

Dieses Mal war daher für mich klar: Sofern es bezahl ist wäre es schon ganz nett ein Hotel zu finden bei dem man zu Fuß zum Piccadilly Circus bzw. Soho kommt (Und hierbei ist kein Fußmarsch von einer Stunde gemeint ;-). Gelandet bin ich letztendlich im Meliá White House London. Ehrlich gesagt hatte ich von der Hotelkette Meliá in meinem Leben noch nie etwas gehört, wobei diese gerade in den spanisch sprechenden Ländern wohl recht stark vertreten ist.

Auch bei dieser Hotelbuchung galt für mich: Eigentlich bin ich gar kein Fan von diesen großen Hotelketten, bei denen jedes Hotel in jedem Land komplett gleich aussieht, aufgrund des guten Preises (100 Pfund pro Nacht) konnte man jedoch ein Auge zudrücken.

Lage & Umgebung

In diesem Punkt kann kein Hotel in dem ich jemals in London eingecheckt habe mithalten. Das Meliá White House London liegt direkt neben dem Regents Park, umgeben von vier Tube Stations. Wer also mit der Tube reisen möchte, hat absolut keine Probleme und ist zu Fuß in ca. 3-4 Minuten bei der nächsten Tube Station namens Great Portland Street. Aufgrund der Lage kann man aber meiner Meinung nach auf die Tube verzichten: Denn läuft man am Regents Park entlang bzw. durch den Regents Park lernt man zum einen den Regents Park kennen (welch Wunder ;-), man landet aber auch beim Camden Market. Zugegebenermaßen muss man ein paar Minuten laufen, aber das ist halb so tragisch. Am Camden Market angekommen kann man sich die Zeit mit den Straßenständen, Shopping und Essen vertreiben (der Camden Market bietet wirklich geniale kulinarische Möglichkeiten, speziell für den kleinen Geldbeutel). Geht man in die entgegengesetzte Richtung erreicht man nach einem 15 minütigen Spaziergang China Town, Soho bzw. den Piccadilly Circus. Wer London zu Fuß erkunden möchte, hat hier also den perfekten Ausgangspunkt und die Lage ist mehr als genial.

 

Zimmer & Zimmergröße

melia-white-house

Die Zimmer sind etwas abgewohnt, aber in Ordnung

Für einen City-Trip sind die Zimmer absolut ausreichend. Unser Zimmer hat zwar einen leicht abgewohnten Eindruck gemacht, aber die Spuren waren alle soweit im grünen Bereich. Natürlich sieht ein Hotelzimmer bei einer Neueröffnung anders aus, als wenn das Hotel schon seit Jahren bewohnt wird. Ich finde hier darf man auch nicht so pingelig sein und den einen oder anderen Makel akzeptieren, solang die Sauberkeit passt was auch hier absolut der Fall war. Für die Verhältnisse in London sind die Zimmer außerdem von der Größe definitiv in Ordnung. Auch dieses Hotel hat das Negativbeispiel Xenia nicht getoppt 😉

Hotel, Service & Allgemeines

Abgesehen von der grandiosen Lage (wobei es sicherlich nicht das einzige Hotel in dieser Ecke von London ist), ist das Meliá White House London weder besonders gut, noch besonders schlecht. Wie auch bei anderen Hotelketten wirkt alles etwas unpersönlich, gerade eben weil das Meliá White House London ein sehr großes Hotel ist. Negativ aufgefallen ist vor allem der Checkin, der gefühlt eine Stunde gedauert hat, da das Personal aufgrund der Anzahl der Gäste einfach überfordert war. Alles im allem wurde eine solide und durchschnittliche Leistung abgeliefert und das beschreibt auch dieses Hotel am besten: Solide und durchschnittlich.

Preis

Ich hatte bei meiner Buchung Glück und habe durch eine temporäre Rabattaktion einen Preis von knapp 100 Pfund pro Nacht / Doppelzimmer abgestaubt. Bedenkt man die 4 Sterne und die sehr zentrale Lage, ist der Preis auf jeden Fall in Ordnung. „Regulär“ kostet eine Nacht wohl das dreifache – Sollte das tatsächlich der Realität entsprechen würde ich den Preis als maßlos überteuert empfinden. Für 100 – 140 Pfund die Nacht ist das Hotel aber definitiv in Ordnung!

Fazit

Sollte das Meliá White House London wieder eine Rabattaktion durchführen und man ist gerade auf der Suche nach einem zentralen Hotel für einen City-Trip, so gibt’s von mir definitiv eine klare Empfehlung. Das beste an diesem Hotel ist definitiv die sehr zentrale Lage. Auch die Zimmer sind soweit in Ordnung, wenn auch etwas abgewohnt. Aufgrund meiner Vorliebe für Hipster-Cafes wie den Breakfast Club und Pret kann ich das Frühstück bzw. Essen an sich nicht bewerten. Ähnlich wie beim Holiday Inn London – Commercial Road handelt es sich um ein solides Hotel, in dem man gut übernachten kann, welches jedoch aber keinen besonderen Reiz oder Atmosphäre bietet. Solides Mittelmaß eben!

Website des Hotels: https://www.melia.com/en/hotels/united-kingdom/london/melia-white-house/index.html

2 thoughts on “Meliá White House London

  1. Pingback: Hilton London Tower Bridge - alexander-steireif.com

  2. Pingback: Regency Hotel London - alexander-steireif.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.