Mein erster Tag

Heute war es also endlich soweit. Nach ca. einem halben Jahr Pause, in der ich mich verstärkt um das wohl tollste Unternehmen der Welt gekümmert habe, ging heute mein Studium los.
Im Gegensatz zu meinem Kollegen hat es mich aber an die HDM (Hochschule der Medien) in Stuttgart verschlagen.
Als Studiengang, wer hätte es gedacht, habe ich mich für die Wirtschaftsinformatik entschieden, wobei an der HDM natürlich auch ein gewisser Schwerpunkt auf dem Thema Medien liegt.

Auch wenn heute zwar nicht gestreikt wurde, fuhren alle Züge, als ob gestreikt wird. Klingt komisch, is aber so 😉
Dennoch konnte ich halbwegs problemlos nach Stuttgart tigern und von dort aus nach Vaihingen, dem Hauptstandort der HDM.
Nach einer kurzen Infoveranstaltung ging es dann an den eigentlich Standort im Herzen unserer schönen Landeshauptstadt.
Tja, hätte ich mal lieber einen anderen Studiengang gewählt, dann wäre ich wenigstens in einem richtigen FH Gebäude untergebracht 😉
Bei dem zweiten Standort handelt es sich nämlich "nur" um ein ganz normales Bürogebäude, in dem ein paar Wände rausgerissen wurden, um möglichst viel Platz für die Studenten zu schaffen. Die Gänge an sich sind so eng, dass Tine Wittler nicht mal annähernd eine Chance hätte, die Verwaltungsbüros neu zu dekorieren.
Mensa? Fehlanzeige. Dafür versorgt ein Snackautomat die Studenten mit der tägliche Portion Schokolade und Zucker.
Ach, aber was soll ich sagen, ich bin ja nicht zum Essen oder Wohnen dort… Die Räumlichkeiten sollten den Zweck erfüllen, auch wenn die eigentliche FH in Vaihingen wesentlich schöner und angenehmer ist.
Aber vielleicht haben wir in 2 Jahren das Glück, an den eigentlichen Standort verlegt zu werden da in der City (zumindest Gerüchten zufolge) die Polizeichwache unser Gebäude auch noch übernehmen will…
(erschreckend direkt neben einer Polizeiwache zu studieren, bei den Terrabytes illegaler Daten der ganzen WI Studenten höhö 😉

Jedenfalls war es sehr lustig, gleich am ersten Tag ein paar Bashing Diskussionen mitzubekommen. So hat ein Angestellter der Bibliothek eine gewisse Abneigung gegen die Jungs von Google ("Ein börsennotiertes, amerikanisches Unternehmen KANN nichts gutes bedeuten"), die RZ Leiter hacken fröhlich auf MS Outlook herum, wobei das nicht der einzige Hieb gegen den Weltmarktführer im Softwarebereich war 😉
Im Endeffekt hat aber fast jede halbwegs erfolgreiche und bekannte Firma im IT Sektor das Fett wegbekommen…

Ich bin jetzt auf jeden Fall mal gespannt, was mich im Laufe der nächsten Woche so erwartet 🙂

PS: Zwar ein etwas älteres Video, mein Prof war aber total aus dem Häuschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.