Merkwürdiges Pricing bei Cloudways

70 Dollar für den letzten Monat. Das war der Betrag, der auf meiner letzten Cloudways Rechnung stand. Etwas merkwürdig hoch, weswegen ich den Support von Cloudways auf die Thematik angesprochen habe. Was bei Cloudways wirklich sehr gut ist: Der Support reagiert innerhalb von wenigen Stunden und die Antwort ist in der Regel auch recht zielführend. Auch hier gab es die eine oder andere Ausnahme, aber der Support ist wirklich mehr als in Ordnung.

Auf die Frage warum ich denn 70 Dollar bezahlen muss, obwohl nur 1 System konstant lief und die anderen Systeme nicht erhielt ich folgende Antwort:

In Digital Ocean, if you „stop“ your server and do not use it, still you will get full monthly billing. This term is applied by our infrastructure provider.

According to Digital Ocean’s official community:

„Am I charged while my Droplet is in a powered-off state?

Yes. Your diskspace, CPU, RAM, and IP address are all reserved while your Droplet is powered off. If you want to save a Droplet for future use take a snapshot of it and then destroy it. You’ll be able to create a new Droplet from the snapshot image anytime to bring it back online.“

In der Tat hatte ich noch 3 deaktivierten „Entwicklungssysteme“ bei den ich von einer stündlichen Bezahlung ausging, zumindest suggeriert das auch die Preiskalkulation von Cloudways. Denn warum gibt man ansonsten Preise auf Stundenbasis an?

cloudways-4

Preise werden pro Stunde und pro Monat angegeben

Dementsprechend sollte man bei der Anlage der Systeme etwas aufpassen. Denn auch wenn diese pausiert werden, fällt trotzdem die „normale“ monatliche Gebühr an…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.